Matchbird GmbH

Terms & Conditions

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Matchbird

Die folgenden Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Matchbird (Matchbird GmbH, Zimmerstraße 19, 40215 Düsseldorf) und seinen Partnern. Partner können Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen sein.

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas anderes bestimmt ist, der Gerichtsstand Düsseldorf. Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht. Bedingung für die Nutzung von Matchbird ist die Volljährigkeit der Ansprechpartner, die einen Partner vertreten. Wenn ein Interessent mit der Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden ist, ist eine Partnerschaft nicht möglich.

 

Compliance-Regel

Der Partner garantiert mit dem Vertragsschluss im Allgemeinen und während der Dauer dieses Vertrages die Einhaltung aller anwendbaren Gesetze, Verordnungen und Vorschriften, einschließlich aller Anti- Korruptions-Gesetze und -Vorschriften. Der Partner garantiert, dass er mittels der Kontaktdienstleistung von Matchbird keine verbotenen Handlungen begeht - weder direkt noch indirekt, und zwar vor, während und nach dem Vertrag. Verbotene Handlungen beinhalten das Versprechen, Anbieten oder Gewähren, oder das Anfordern oder Annehmen eines unzulässigen Vorteils oder Nutzens, um Handlungen in unzulässiger Weise zu beeinflussen.

 

1. Gegenstand des Vertrages

1.1 Matchbird bietet seinen Partnern eine kostenpflichtige Kontaktdienstleistung in verschiedenen Themenbereichen. Im Themenbereich A geht es um die Anbahnung von Geschäftsbeziehungen und die Förderung von Innovationen und Kooperationen. Im Themenbereich B geht es um die Vermittlung von Mergers & Acquisitions, Finanzierung (langfristige Finanzierungen, Wandeldarlehen, o.ä.) und Real Estate-Geschäften. Im Themenbereich B sind positive Bewertungen der Matchbird-Kontaktdienstleistung vertraglich mit einer Erfolgsprämie verbunden. Um den Matchbird-Service zu nutzen, schließen Unternehmen, Hochschulen oder öffentliche Einrichtungen einen Vertrag mit Matchbird. Zudem erwirbt der Vertragspartner ein Matching-Volumen, das er über ein wiederaufladbares Matching-Konto verwaltet. Über die aktuellen Preise für die jeweiligen Matching-Volumen und Nachbuchungskonditionen werden Interessenten und Partner über die Websites der Matchbird GmbH, die Vertragsunterlagen oder Sonderaussendungen informiert.

1.2 Matchbird erbringt seine Kontaktdienstleistung mit dem Ziel, Partner untereinander oder Partner mit Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird zusammenzubringen. Matchbird stellt hierfür technische Applikationen zur Informationsvermittlung und zur generellen Kontaktaufnahme und Kontaktverwaltung bereit. Matchbird beteiligt sich inhaltlich nicht am Austausch der Partner untereinander oder der Partner mit Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird. Sofern Partner untereinander oder Partner mit Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird nach der Kontaktdienstleistung durch Matchbird Verträge schließen, ist Matchbird hieran nicht beteiligt und wird daher kein Vertragspartner. Die Partner und Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird sind für die Abwicklung und die Erfüllung der untereinander geschlossenen Verträge allein verantwortlich. Matchbird haftet nicht für Pflichtverletzungen oder gesetzeswidriges Verhalten der Partner und Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird während und nach des Matching-Prozesses.

1.3 Das Geschäftsprinzip von Matchbird basiert auf der Zufriedenheit des Matchbird-Partners. Daher wird ein von Matchbird gestarteter Matching-Prozess erst zu einem Match, wenn der Matchbird-Partner die Qualität der von Matchbird erbrachten Kontakt-Leistung positiv bewertet. Dazu stellt Matchbird dem Partner ein einfaches Bewertungssystem zur positiven oder negativen Bewertung zur Verfügung.

 

2. Vertragsschluss

2.1 Die Nutzung der Kontaktdienstleistung setzt einen Vertragsschluss voraus. Matchbird entscheidet, ob ein Interessent Partner werden kann.

2.2 Mit dem Vertragsschluss entsteht ein kostenpflichtiges Vertragsverhältnis zwischen Matchbird und dem registrierten Partner, das sich nach den Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen richtet.

2.3 Vor dem Vertragsschluss wird der Interessent über die Leistungen und die Kosten einer Partnerschaft sowie die Zahlungsbedingungen informiert. Das Vertragsverhältnis entsteht mit der Annahme des Partnerschaftsangebots durch den Interessenten per Unterschrift. Nachbuchungen auf den Matching- Account erfolgen automatisch, wenn das zum Vertrag gehörige Matching-Volumen durch positive Bewertungen abgeleistet ist. Ein neuerlicher Vertragsschluss ist nicht notwendig. Der automatischen Wiederaufladung können die Partner innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich per E-Mail oder Post widersprechen.

2.4 Nach dem Vertragsschluss oder der automatischen Wiederaufladung des Matching-Kontos erhält der Partner eine Rechnung über das betreffende Matching-Volumen. Die Kosten der verschiedenen Matching- Volumina werden im Angebot und in der jeweils aktuellen Preisliste auf den Matchbird-Websites angegeben. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig. Das Zahlungsziel beträgt 14 Werktage. Matchbird kann den Partnern Rechnungen und Zahlungserinnerungen auf elektronischem Weg übermitteln.

2.5 Matchbird übermittelt im Matching-Prozess vom Partner bereitgestellte Kontaktdaten und/oder Informationen nur nach vorheriger Zustimmung des Partners an andere Partner und Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen außerhalb von Matchbird. Sollten diese Daten und/oder Informationen gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen, ist die Matchbird GmbH berechtigt, rechtswidrige Inhalte ohne Vorankündigung von den Websites der Matchbird GmbH zu entfernen.

2.6 Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Websites der Matchbird GmbH technisch nicht zu realisieren ist. Matchbird GmbH bemüht sich jedoch, die Websites der Matchbird GmbH möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von Matchbird stehen (wie z. B. Störungen von öffentlichen Kommunikationsnetzen, Stromausfälle etc.), können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste auf den Websites der Matchbird GmbH führen.

 

3. Leistungen

3.1 Nach dem Zahlungseingang beginnt die Partnerschaft mit der Einrichtung eines Matching-Accounts. Der Account kann auch als mobile APP ausgeführt sein. Im Account wird ein Kompetenzprofil hinterlegt, das von Matchbird erstellt wird. Nicht öffentlich werden hier Ansprechpartner, bevorzugte Kontaktwege und die gemeinsam erarbeitete Zielvereinbarung hinterlegt. Kompetenzprofil und Zielvereinbarung können vom Partner jederzeit verändert werden. Der Account dient als Kontaktschnittstelle zu Matchbird. Über den Account können die Partner direkte Lösungsanfragen an Matchbird stellen. Im Account werden die Bewertungsergebnisse der Matches dokumentiert. Der Partner erhält von Matchbird Zugangsdaten zur Nutzung der Matchbird-Applikationen. Der Zugang zu jedem Partner-Account ist passwortgeschützt

3.2 Ein Matching-Koordinator von Matchbird trifft mit dem oder den Ansprechpartner(n) des Partners eine konkrete Zielvereinbarung. In der Zielvereinbarung definieren die Partner ihre Kontaktziele und Kontaktintentionen und bestätigen den Recherche-Auftrag als Grundlage für Kontaktvorschläge.

3.3 Matchbird kommuniziert entsprechend des ausgewählten Matching-Volumens veröffentlichte Nachrichten und Leistungsangebote des Partners über den Matchbird eKontakter (Newsletter) und weitere Kommunikationskanäle von Matchbird.

3.4 In der Matching-Phase erhält der Partner entsprechend der Zielvereinbarung Matching-Vorschläge. Dabei handelt es sich um qualifizierte und begründete Matching-Vorschläge ohne vorausgehende Lösungsanfrage oder um Matching-Vorschläge nach vorausgehender Lösungsanfrage durch den Partner. Wenn der Partner den Matching-Vorschlag annimmt, startet der Matching-Prozess mit dem Austausch von Kontaktdaten und Informationen der jeweiligen Matching-Parteien und zur Registrierung des Matches im Matching-Konto des Partners. Nach erfolgtem Austausch erfragt Matchbird in einem mehrstufigen Verfahren eine Bewertung der Matching-Leistung. Diese gilt als erbracht, wenn der Partner die Qualität des von Matchbird initiierten Kontakts positiv bewertet. Der Partner ist verpflichtet, den Match in einem Zeitraum von sechs Monaten nach dem Start der Matching-Phase zu bewerten. Der Partner wird auf das Ablaufen der Frist per Mail hingewiesen. Er kann die Bewertungszeit einmalig per Mail um einen beliebigen Zeitraum verlängern. Bewertet der Partner die Matching-Leistung nicht innerhalb der sechs Monate und verlängert er die Bewertungszeit nicht per Mail, gilt die Matching- Leistung als erbracht.

 

4. Matching-Themen

4.1 Im Themenbereich A vermittelt Matchbird Kontakte in den Bereichen Business Development (Vetriebskooperationen, Internationalisierung, neue Kunden- und Zielgruppen), Science-to-Business (Wissenstransfer, wissenschaftliche Kooperationen mit Hochschulen und Forschungsinstituten, Einbindung in Cluster-Initiativen und in Joint-Research-Projekte), Kooperationen (Verbindung von gemeinsamen Visionen, Emergenzeffekte kreieren, Portfolio um externe Angebote erweitern, Second Level-Kooperationen) und Innovationen (Digitalisierung, Disruptive Produktentwicklung, Ideenmanagement, Kooperationen mit komplementären Kompetenzträgern).

4.2 Im Themenbereich B vermittelt Matchbird Kontakte in den Bereichen Mergers & Acquisitions (Unternehmensbeteiligungen, Unternehmensübernahmen, Nachfolgeregelungen, Fusionen) und Real Estate (Immobilien- und Grundstückskäufe und -verkäufe, Projektentwicklungen, Immobilienprojektfinanzierungen). Im Themenbereich B wird dem bewertenden Matchbird-Partner nach einer aktiven positiven Bewertung durch ihn eine Erfolgsprämie von 10.000 Euro (+ gesetzlicher MwSt.) in Rechnung gestellt. Bewertet der Partner den Match nicht innerhalb der Bewertungsfrist von sechs Monaten und verlängert er die Bewertungszeit nicht per Mail, gilt die Matching-Leistung als erbracht ohne, dass dadurch die Erfolgsprämie ausgelöst wird.

 

5. Datenschutz

5.1 Matchbird unternimmt alle Anstrengungen, um die Daten, die Matchbird bei Partnern und Ansprechpartnern erhebt, vor unberechtigtem Zugriff zu schützen. Mit Hilfe eines differenzierten Systems von Zugriffsberechtigungen und technischen Schutzmaßnahmen wie SSL-Verschlüsselung und Firewalls wird größtmögliche Datensicherheit angestrebt. Daten der Partner werden im Rahmen von Matching- Vorschlägen an andere Partner von Matchbird oder Unternehmen, Hochschulen und öffentlichen Einrichtungen außerhalb von Matchbird übermittelt. Kontaktaufnahmen erfolgen über zuvor vereinbarte Kontaktwege.

5.2 Mit Vertragsschluss willigt der Partner in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten durch Matchbird ein, und zwar auf der Grundlage der nachfolgenden Datenschutzbestimmungen. Die Einwilligung des Partners wird von Matchbird protokolliert.

5.3 Der Partner hat jederzeit das Recht, die Einwilligung zur Nutzung oder Weitergabe seiner Daten ganz oder teilweise im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben zu widerrufen. Der Widerruf kann per E-Mail an datenschutz@matchbird.com oder postalisch an Matchbird GmbH, Zimmerstraße 19, 40215 Düsseldorf erfolgen.

5.4 Matchbird nutzt alle Daten nur für die Zwecke der Vertragserfüllung.

5.5 Matchbird übernimmt keine Verantwortung für die von Partnern bereitgestellten Informationen und Daten sowie für Inhalte auf verlinkten externen Websites.

6. Vertragslaufzeiten, Vertragsende, ruhender Vertrag

6.1 Die Matching-Phase im Matchbird-Vertrag ist auf 24 Monate angelegt und kann beiderseitig kostenfrei schriftlich und formlos verlängert werden, wenn das vom Partner ausgewählte Matching-Volumen in dem Zeitraum nicht durch positive Matches abgeleistet worden ist.

6.2 Ist das ausgewählte Matching-Volumen durch positive Bewertungen abgeleistet, verlängert sich der Vertrag automatisch durch die Wiederaufladung. Der Partner kann innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich per E-Mail oder Post der Wiederaufladung widersprechen. Nach der Wiederaufladung erfolgt eine Aktualisierung der Zielvereinbarung.

6.3 Widerspricht der Matchbird-Partner der automatischen Wiederaufladung, fragt Matchbird aktiv, ob der Matchbird-Vertrag unwiderruflich auslaufen oder als ruhender Vertrag geführt werden soll. Der Matchbird- Vertrag kann für 12 Monate ruhen. Nach Ablauf der Ruhephase leben die vertraglichen Rechte und Pflichten mit einer Wiederaufladung des Matching-Volumens wieder auf. Während der Ruhephase kann Matchbird dem passiven Partner nach Rücksprache Matching-Anfragen stellen. Der passive Partner kann keine aktive Matching-Anfrage stellen.

6.4 Matchbird kann den Vertrag mit einem Partner fristlos kündigen, wenn der Partner gegen gesetzliche Vorschriften verstößt oder im Matching-Prozess durch unlautere Geschäftspraktiken auffällt.

6.5 Ein Anspruch des Partners auf Rückzahlung des geleisteten Rechnungsbetrags für ein ausgewähltes Matching-Volumen in Teilen oder ganz besteht, wenn Matchbird innerhalb von sechs Monaten die Basis- Services des Vertrages wie die Erstellung des Kompetenzprofils oder die Erstellung der Zielvereinbarung nicht erbringt. Dieser Anspruch besteht unabhängig von einer zusätzlichen Geld-zurück-Garantie, die die Matchbird GmbH in einer Sondervereinbarung mit Interessenten gewähren kann.

 

Stand 01.02.2018
  • Adresse:
    Matchbird GmbH
    Zimmerstraße 19
    40215 Düsseldorf
  • Telefon: +49 (0) 211 9367160
  • E-Mail: info@matchbird.com